Aktuelle Ausschreibungen

Drucken

Am Dienstag, 18. Juni 2024:
Rickenbach SZ-Gibelhorn-Rickenbach (ausgebucht) (W2)

Zuerst geht die Reise nach Schwyz, wo wir die Kaffeepause geniessen. Mit oder ohne Kurz‐Einführung zur Ital Reding‐Hofstatt fahren wir mit dem Bus weiter nach Rickenbach, wo die abwechslungsreiche Wanderung beginnt. Über Perfiden (hoffentlich kein schlechtes Omen) gelangen wir rasch zum stark bewaldeten, aber mehrheitlich wenig steilen Aufstieg  zum Gibelhorn. Allerdings handelt es sich streckenweise um einen Wurzelweg, weshalb Stöcke v.a. bei Feuchtigkeit hilfreich sein könnten. Beim Känzeli geniessen wir die Aussicht, bevor es auf leicht zu begehenden Pfaden wieder abwärts geht. Unterwegs werden wir Gelegenheit haben, an einer der fünf (!) Grillstellen unser leicht verspätetes Mittagessen einzunehmen, selbstverständlich mit Lagerfeuer. Danach werden wir u.a. den ‘Dschungelpfad’ begehen, wobei der Name Programm ist: wir sind auf schmalen Naturwegen unterwegs. Das letzte Teilstück über Perfiden kommt uns dann wieder bekannt vor, aber vorher handelt es sich um einen grossen Bogen um den Gipfel des Gibelhorns herum. Dieser bleibt jedoch 20 Höhenmeter von uns entfernt. Stöcke v.a. bei Feuchtigkeit empfohlen. Mittagessen aus dem Rucksack (mit Lagerfeuer).

Wanderlänge:7,6 km
Auf und Abstieg:346 m
Dauer:2½h

Info: Treffpunkt in Schwerzenbach auf dem Perron ab 07.45 Uhr, Abfahrt 08.02 Uhr. Die Billette besorgt der Wanderleiter, Fahrpreis 30.20 mit Halbtax. Rückkehr in Schwerzenbach voraussichtlich 17.28 Uhr. Anmeldung an den Wanderleiter bis Freitag 14.6. (bitte mit Angabe von Bahn-Abo, mit/ohne Gipfeli). Durchführungsentscheid: Montag 17.6. (Mail beachten). Wanderleiter (Anmeldung bitte per Mail an den Organisator oder mittels Handy  auf die Combox).

Organisation: Harald Gattiker, 079 625 41 43 oder Mail

Drucken

Am Donnerstag, 20. Juni 2024:
Hirzel-Sihlsprung-Teufenbachweiher-Schönenberg (W3)

Wir starten ab Bahnhof Schwerzenbach zu einer Wanderung ins obere Sihltal. Via Zürich und Horgen erreichen wir die Bushaltestelle Hirzel Spitzen. Von dort aus steigen wir hinunter zur Sihl  Der Abstieg ist anfänglich steil und steinig. Wanderstöcke sind empfehlenswert. Dann folgen wir der lauschigen Sihl bis zum Sihlsprung und weiter bis zum Restaurant Sihlmätteli, das wir in 50 Minuten erreichen. Dort werden wir für Kaffee/Gipfeli halten. Danach folgen wir der Sihl weiter bis zum Kraftwerk Waldhalden, von wo wir zum Teufelsweiher hinaufwandern. (Aufstieg von ca. 40 Minuten auf guten Wegen). Die Mittagsrast mit dem mitgebrachten Picknick verbringen wir am Teufelsweiher (Feuerstelle vorhanden). Von dort aus noch 35 Minuten bis nach Schöneberg, wo wir in den Bus nach Wädenswil einsteigen. Zurück nach Schwerzenbach für den Schlusstrunk im La Stazione sind wir voraussichtlich um ca. 15:45 Uhr. Achtung: Die Wanderung wird nur bei anhaltenden schönen Wetter in den Tagen zuvor durchgeführt. Eine allfällige Absage erfolgt durch die Wanderleiterin an die Teilnehmer direkt.

Wanderlänge:8.3 km
Auf und Abstieg:222/164 m
Dauer:2½h
Mittagessen:Picknick

Treffpunkt: Bahnhof Schwerzenbach, Gleis 3. Abfahrt mit der S14 um 08:32 Uhr. Billette werden von der Wanderleiterin besorgt. Kosten: Fr. 14.50 (Bitte angeben ob Halbtax/GA. Für den Kaffeehalt bitte angeben ob Gipfeli gewünscht wird. Mitbringen gute Schuhe Picknick, genügend Getränke, Sonnenschutz, evtl Wanderstöcke. Anmeldung bis Sonntag, 16. Juni an die Organisatorin.

Organisation: Susy Peter, 079 254 13 92 oder Mail

Drucken

Am Dienstag, 25. Juni 2024:
Bischofszell - Hauptwil - Bischofszell (W2)

Wir starten ab Bahnhof Schwerzenbach via Stettbach, Winterthur und Weinfelden zu einer W2 Wanderung nach Bischofszell. Nach dem Startkaffee (bitte angeben ob Gipfeli gewünscht wird) wandern wir auf guten Wegen nach Eberswil und weiter nach Wilen Gottshaus. Dort erreichen wir eine abwechslungsreiche und idyllische Weiherlandschaft. Am Picknickplatz beim Rütiweiher halten wir für die Mittagsrast (Picknick bitte mitbringen, Feuerstelle vorhanden) Immer noch den Weihern entlang (es sind insgesamt fünf) erreichen wir Hauptwil. Von dort ist es nicht mehr weit zurück nach Bischofszell wo sich unsere Rundwanderung schliesst. Zuvor haben wir aber noch die Gelegenheit in der Waldschenke oberhalb von Bischofszell etwas zu trinken. Die Wege sind gut, die Auf‐ und Abstiege sind gut verteilt und eher moderat. Achtung: Die Wanderung wird nur bei trockener Witterung durchgeführt! Allfällige Absage durch die Wanderleiterin an die Teilnehmer am Vortag.

Wanderlänge:11.2 km
Auf und Abstieg:262/262 m
Dauer:3h
Mittagessen:Picknick

Treffpunkt: Bahnhof Schwerzenbach, Gleis 3 für Abfahrt mit der S9 um 08.17h; Billette: werden von der Wanderleiterin besorgt, Kosten: Fr. 29.00 mit Halbtax (bitte Halbtax/GA bei Anmeldung angeben) Mittagessen: Picknick; Kaffehalt: jeweils am Vormittag und Nachmittag; Mitbringen: gute Schuhe, Picknick, genügend Getränke, Sonnenschutz, evtl. Wanderstöcke. Anmeldung: Bis Donnerstag, 20. Juni 2024 an die Organisatorin mit Angaben Halbtax/GA + Gipfeliwunsch

Organisation: Susy Peter, 079 254 13 92 oder Mail

Drucken

Am Dienstag, 2. Juli 2024:
Lostorf - Dottenberg- Fluhberg - Trimbach (W4)

Senig: Die Abfahrt in Schwerzenbach ist mit der S‐14 um 07:02 Uhr. Via Olten wird Lostorf erreicht. Nach dem Startkaffee in der Bäckerei Kunz beginnt schon im Dorf der etwas stotzige Anstieg hinauf zum Schloss Wartenfels. Von hier hat man eine imposante Aussicht auf das Aaretal mit dem Kühlturm von Gösgen. Ab da fängt der Aufstieg zum Dottenberg an. Unmittelbar nach dem Einstieg eine kurze steile Passage hinauf zum Grat. Die nächste Wanderstunde verläuft auf einem schmalen, stetig ansteigenden bewaldeten Gradpfad. Nach einer kurzer Rast auf dem Höhepunkt erfolgt ein kurzer Abstieg zur Birenmatt. Nach dem Ueberqueren dieses Wiesenabschnittes gelangt man an den Fuss des Fluhberges, welcher erneut ansteigend erstiegen werden muss. Oben eröffnet sich dem Wanderer eine freie Sicht ins hügelige Baselbiet. Da die Felsen sich hier senkrecht in die Tiefe stürzen, muss das letzte Teilstück wieder zurückgegangen werde. Nach kurzem Abwärtsmarsch geht’s wieder aufwärts zur Wisnerhöhe. Ab da wird noch ein kleiner Hügel überquert, bevor es nur noch, vorbei am Dorf Hauenstein, hinunter nach Trimbach zum bekannten Bikerrestaurant «Isebähnli» geht, wo um ca. 14 Uhr die etwas verspätete Mittagsrast abgehalten wird.  Um 15:37 Uhr wird per Bus und Zug die Rückreise angetreten, wo Schwerzenbach um ca. 17:00 Uhr erreicht wird. Anschliessender fakultativer Schlusstrunk im «La Statione»

Wanderlänge:14 km
Auf und Abstieg:280/709 m
Dauer:4½h
Mittagessen:Restaurant Isebähnli

Infos: Wanderstöcke sind empfehlenswert. Regenausrüstung obligatorisch; Reisekosten mit Halbtax ca. Fr. 39.00; bei mehr als zehn Teilnehmern gibt’s ein Gruppenbillett; Anmeldung bis Freitag, 28. Juni 2024, an den Organisator  Auskunft bei zweifelhafter Witterung am Vortag von 12 – 13 Uhr. Angebotenes Menü im «Isebähnli»: Tagesmenü, Fleisch oder Vegi mit Salat oder Suppe für Fr. 19.00. Es kann natürlich auch à la carte bestellt werden.   

Organisation: Jakob Widmer, 079 309 37 83 oder Mail

Drucken

Am Dienstag, 2. Juli 2024:
Bodensee von Güttingen nach Bottighofen (W2)

Wanderung führt uns am Bodensee entlang. Von Güttingen, wo wir den Startkaffee einnehmen, laufen wir die meiste Zeit am See entlang. Vom Weg aus immer wieder Sicht auf den See, Wasservögel und mehr.  Der Weg führt uns über Altnau, Münsterlingen nach Bottighofen, ins Restaurant PICCOLO MONDO.  Nach dem Essen, kurzer Weg zur Bahn und Heimkehr nach Schwerzenbach. 

Wanderlänge:9 km
Auf und Abstieg:20/15 m
Dauer:2½h
Mittagessen:Restaurant Piccolo Mondo
Menü:Teigwaren mit 3 verschiedenen Saucen, Salat oder Caprese (Tomaten+Mozzarella), 20.00 Fr..

Abfahrt um 07.17 Uhr. Fahrpreis ca. 26.00 Fr., Halbtax.  Voraussichtliche Ankunft Bahnhof Schwerzenbach 16.13 Uhr. Der Wanderleiter besorgt die Billette.
Bei der Anmeldung bitte ob Kaffee + Gipfeli, GA oder Halbtax mitteilen. Anmeldung, möglichst bald an den Organisator. Zur Info: Anmeldeschluss, Samstag, 29. Juni, 13.00 Uhr. Keine Absage.

Organisation: Heiri Rück, 044 945 34 00 oder Mail

Drucken

Am Donnerstag, 11. Juli 2024:
Taminaschlucht und Ruine Wartenstein (W3+)

Unsere Reise geht nach Bad Ragaz, wo wir nicht nur die obligate Kaffee‐/Gipfeli‐Pause vornehmen, denn wir bewundern auch noch ein paar Objekte der Freiluft‐Kunstausstellung Ragartz 2024. Danach wandern wir gemütlich entlang der Tamina zum Alten Bad Pfäfers, dem ältesten Badehaus der Schweiz. Zusätzlich zu ein paar historischen Informationen besteht die Möglichkeit, auf dem Weg zur Quellgrotte 450m ins Berginnere zu gehen (Eintritt 5.‐‐), um die wild tosende Tamina mit faszinierenden Lichtspielen bewundern zu können. Danach gewinnen wir rasch an Höhe und überqueren die Tamina auf einer beeindruckenden Naturbrücke. Auf der anderen Flussseite steigt der Weg weiter relativ steil mit zahlreichen Treppenstufen an, bis wir die Schlucht verlassen haben und oben zu einem kleinen Rastplatz gelangen. Einzelne Passagen können rutschig sein, v.a. bei Feuchtigkeit – Stöcke werden sehr empfohlen. Zum fast schon üblichen Lagerfeuer dürfte es zeitlich leider nicht reichen. Nach dem Mittagessen geht es entspannter weiter. Auf dem Wanderweg entlang der Strasse begeben wir uns nach Pfäfers und weiter zur Burgruine Wartenstein, die wir aus der Nähe besichtigen. Da der Abstieg auf beiden möglichen Routen sehr steil und teils ausgesetzt ist, lassen wir uns gemütlich vom Postauto zurück nach Bad Ragaz fahren. Je nach Zeitverhältnissen liegt vielleicht noch ein ganz kurzer Abstecher in den Giessenpark drin (Ragartz‐Kunstwerke).

Wanderlänge:9.2 km
Auf und Abstieg:529/290 m
Dauer:4h
Mittagessen:Mittagessen aus dem Rucksack

Stöcke werden empfohlen. Mittagessen aus dem Rucksack (ohne Lagerfeuer). Info: Treffpunkt in Schwerzenbach auf dem Perron ab 07.30 Uhr, Abfahrt 07.47 Uhr. Die Billette besorgt der Wanderleiter, Fahrpreis 41.20 mit Halbtax. Rückkehr in Schwerzenbach voraussichtlich 18.01 Uhr. Anmeldung an den Wanderleiter bis Dienstag 9.7. (mit Angabe von Bahn-Abo, mit/ohne Gipfeli). Durchführungsentscheid: Dienstag 9.7. (bitte Mail beachten.

Organisation: Harald Gattiker, 079 625 41 43 oder Mail

Drucken

Am Montag, 9. September 2024:
Witikon via Degenried - Dolder (Nachmittagsbummel) (B1)

Die Bummelwanderung führt uns vom Friedhof Witikon (Zürich) dem Stöckentobelbach entlang bis zur Loorenstrasse. Hier zweigen wir nach rechts ab und wandern zuerst den Fussbaldfeldern entlang Richtung Zürichberg. Dann weiter im Wald leicht abwärts bis Degenried. Im Restaurant Degenried werden wir nach ca. 1 Std. für einen Kaffeehalt einkehren. Von hier aus geht es im Wald weiter bis zur Bergstation der Dolderbahn. Das Dolberbähnli bringt uns talwärts bis zur Endstation am Römerhof. Mit dem Tram Nr. 3 oder 8 fahren wir bis zum Klusplatz und von dort direkt mit dem Bus wieder zurück zum Bahnhof Schwerzenbach. Abfahrt mit dem Bus 704 um 12.51 Busbahnhof Schwerzenbach Richtung Fällanden. Rückkehr ca. 17 Uhr Bahnhof Schwerzenbach 

Wanderlänge:3,2 km
Auf und Abstieg:30/50 m
Dauer:1½h

 Jeder löst sein Billett selbst. (Ab Schwerzenbach Zonen 110 und 121). Anmeldung bis spät. 7. Sept. 2024 an die Organisatorin.

Organisation: Vreni Nufer, 044 945 42 90 oder Mail