Aktuelle Ausschreibungen

Drucken

Am Donnerstag, 20. Juni 2024:
Wissenswertes über Bienen

Wie leben Honigbienen? Honigbienen sind soziale Tiere, die nur gemeinsam in Staaten überleben können. Ein solcher Bienenstaat wird auch Volk oder Kolonie genannt. Honigbienen sind soziale Tiere, die nur gemeinsam in Staaten überleben können. Ein solcher Bienenstaat  besteht aus 40 000 bis 80 000 Tieren. Das Grobprogramm ist, wie besprochen für die rund 2 Stunden: Präsentation (PTT) zur Einführung. Wachskerzen/Wachstücher machen. Honig probieren. Schleier anziehen und Bienenkästen betrachten. Evtl. Wachstücher machen. 

 

Info: Die Kosten betragen  Fr.20.00. Billetts nach Zürich bitte selbst besorgen.Treffpunkt Bahnhof Schwerzenbach auf dem Perron 15 Minuten vor Abfahrt 12:51 Uhr nach Zürich. Anmeldung bis 08 Juni 2024 an den Organisator.

Organisation: Franz Wilhelm, 076 456 02 46 oder Mail

Drucken

Am Donnerstag, 25. Juli 2024:
Hexenverfolgung und Kirche (Gejagt, gepeinigt, ermordet)

Die Opfer der Hexenverfolgung im Europa der Frühen Neuzeit sind bis heute ungezählt – die aktuelle Forschung geht davon aus, dass bis zu 60’000 Menschen der Hexerei angeklagt und in der Folge hingerichtet wurden. Auch das Hoheitsgebiet Zürich blieb vom Wahn nicht verschont: Zwischen 1487 und 1701 fielen der Verfolgung achtzig Frauen und fünf Männer zum Opfer. Welche Rolle Staat und Kirche beim qualvollen Tod dieser 85 Menschen spielten, erfahren wir auf diesem Rundgang. 

 

Die Kosten betragen Fr. 20.00. Billetts nach Zürich bitte selbst besorgen. Treffpunkt Bahnhof Schwerzenbach auf dem Perron 15 Minuten vor Abfahrt 13.15 Uhr nach Zürich. Anmeldung bis 07 Juli 2024, an den Organisator.

 

Organisation: Franz Wilhelm, 076 456 02 46 oder Mail

Drucken

Am Mittwoch, 31. Juli 2024:
Panoramaführung und Fahrt mit dem gläsernem Aufzug auf 232 Meter.

Abfahrt in Volketswil mit dem Bus um 07:45 Uhr beim Hotel Wallberg. Unterwegs nach Rottweil ist ein Kaffehalt in Henau (Autobahnraststätte), vorgesehen. Ankunft in Rotweil um ca. 10:30 Uhr. Anschliessend Führung TK Elevator Testturm. Nach der Führung kurze Fahrt mit dem Bus in die Altstadt von Rottweil mit anschliessendem Mittagessen um 12:30 Uhr im Restaurant noch nicht bekannt:  Menü: ?                                             Nach dem Mittagessen kann jeder Teilnehmer die Altstadt von Rottweil selbstständig endtecken oder Einkäufe betätigen. Abfahrt mit dem Bus um 16:30 Uhr nach Volketswil. Was Erwartet uns? In rasantem Tempo geht es mit dem gläsernen Aufzug in luftige Höhen ‐ nämlich ganz genau auf eine Höhe von 232 Metern. Oben am Testturm, auf Deutschlands höchster Aussichtsplattform eröffnet sich ein herrliches Panorama auf die Schwäbische Alp dem Schwarzwald bis hin zu den Schweizer Alpen und natürlich Rottweil selber, das wie eine Miniaturastadt wirkt. Die Führung liefert spannende Hintergrundinfos, technische Details und Wissenwertes zum Bau von Rottweils jüngstem Wahrzeichen. Und Zeit für ein Selfie "über den Dingen" bleibt auch noch.

Zeit, Ort:ganzer Tag

Achtung: Für die Fahrt  mit dem Panoramaaufzug mit einer Geschwindigkewit von 8 Meter/Sekunde und den Besuch der Aussichtsplattform in 232 Metern Höhe müssen die Besucher schwindelfrei und dürfen keine Höhenangst haben. Vor dem Besuch der Aussichtsplattform müssen sich die Besucher vom eigenen Gesundheitszustand überzeugen und persönlich bekannte Risiken im Vorfeld  mit ihrem Arzt klären. Kosten: Busfahrt inkl. Trinkgeld Chauffeur und Umsatzsteuer Deutschland, Führung und Fahrt auf den Turm, insgesamt Fr. 60.00. Anmeldungen, bis am Montag, 15. Juli an den Organisator. Unbegründete Abmeldungen danach werden kostenpflichtig. Bitte: Euro Pass oder ID nicht vergessen!!!!

Organisation: Heinz Zobrist, 044 945 65 56 oder Mail
Harald Gattiker, 079 625 41 43 oder Mail

Drucken

Am Donnerstag, 15. August 2024:
Wissenswertes über Biotischer Anbau (Gärtnerei Imhof Schwerzenbach)

Das Unternehmen stützt sich für Produkte auf drei wesentliche Säulen, die den Handeln beeinflussen: Qualität ‐ Kunde ‐ Naturverbundenheit. Der Firma liegt viel daran, Produkte heranzuziehen, die aus eigener Kraft widerstandsfähiger gegen Krankheiten und Schädlinge sind und dem Kunden durch Geschmack und lange Haltbarkeit Freude bereiten. Dies veranlasste den biologischen Anbau. So richtet sich die Düngung in erster Linie nicht nach der Ernährung der Pflanze, sondern dient zur Förderung und Ernährung der Bodenlebewesen. Die Firma zählt zu den anerkannten Knospe‐Betrieben der BIO‐SUISSE in der Schweiz. So können sie versichern, dass die Produkte ohne chemisch‐synthetischen Dünger, pestizidfrei, ohne Zuhilfenahme von Gentechnik und einer Hormonbehandlung auf gesunden, lebendigen Böden kultiviert worden sind. 

Sollte jemand mit dem Auto kommen, bitte das Auto bei Bahnhof Schwerzenbach abstellen. Die Kosten betragen Fr.5.00. Treffpunkt 14.45 Gärtnerei Imhof Eichstrasse 8603 Schwerzenbach. Anmeldung bis 10 August 2024 an den Organisator.

 

Organisation: Franz Wilhelm, 076 456 02 46 oder Mail

Drucken

Am Sonntag, 22. September 2024:
Vier Flüsse Fahrt vom 22. bis 26. September (Die Einzelzimmer sind ausgebucht)

01. Tag: Schweiz‐Lahnstein Koblenz. Anreise in die Mainmetropole Frankfurt. Wir erleben die erste Schifffahrt dieser Reise und geniessen die entspannte Atmosphäre. Hotelbezug in Lahnstein, hoch über dem Zusammenfluss von Lahn und Rhein. Wo wir während der gesamten Reise wohnen werden. 02. Tag (fakultativ) Nach dem feinen Frühstücksbuffet entdecken wir das romantische Rheintal. Nirgendwo auf der Welt findet man eine so hohe Burgendichte wie zwischen Bingen und Koblenz. Unser erster Besuch gilt der Stadt Koblenz, am Zusammenfluss von Rhein und Mosel. Im Anschluss geht es weiter nach Boppard, der Perle des Rheins. Von dort aus fahren wir mit dem Schiff nach St. Goar, zum berühmten Felsen der Loreley. Vorbei an schönen Orten nach Bingen. Mit der Fähre setzen wir anschliessend über nach Rüdensheim, wo sich der Besuch der Drosselgasse  auf jeden Fall lohnt. Am späteren Nachmittag, Rückkehr zu unserem Hotel. 03. Tag,. Die Mosel mit Schleusenfahrten und Weinprobe. Auf unserem Ausflug gilt die Erkundung des Moseltales mit den schönen Fachwerkhäusern und idyllischen Winzerhöfe zu entdecken. Wir besuchen zuerst das Städtchen Chochem, welches reizvoll direkt an der Mosel gelegen ist. Wir wechseln das Verkehrsmittel und Fahren mit dem Schiff inklusive Schleusenfahrt nach Beilstein, dem sogenannten Dornröschen der Mosel. Ein Tag an der Mosel wäre nicht komplett ohne den Besuch eines Weingutes. Nach einem erlebnisreichen Tag kehren wir in unser Hotel zurück. 04. Tag. Heute unternehmen wir einen Ausflug in die Bischofstadt Limburg. Schon von weiten thront auf einem Felsen der Limburger Dom mit seinen sieben Türmen. Bei einem geführten Rundgang lernen wir die mittelalterliche Altstadt kennen. Unsere letzte Schifffahrt führt uns durch das sehenwerte Lahntal. Rückkehr in unser Hotel am späteren Nachmittag. 05. Tag. Rückkehr in die Schweiz. Gegen die Mittagszeit treffen wir in Heidelberg ein. Auf einem Spaziergang durch die Altstadt bis zum Flussufer des Neckars erhalten wir Einblicke in die bewegte Stadtgeschichte. Am Nachmittag reisen wir zurück in die Schweiz.

Kosten:Fr. 715.00

Leistungen: Fahrt mit einem modernen Nichtraucher-Fernreisecar mit Toiletten, Klimaanlage usw. Halbpension (Nachtessen 01. Tag bis Frühstücksbuffet am letzten Tag).Schifffahrten auf dem Main, dem Rhein, der Mosel und der Lahn. Besuch in Cochern und Heidelberg. Geführte Besichtigung Limburg. Kellerbesichtigung und Weinprobe beim Moselwinzer. Nur weniges ist nicht einbegriffen: Einzelzimmerzuschlag Fr. 140.00. Ausflug am 02. Tag mit Reiseleiteung Fr. 35.00. Obl. AnnullationsschutzInfo: Unser Hotel: www.wynhamgardenlahnstein.com Wyndham Garden Lahnstein Koblenz. Das Hotel liegt in ruhiger, idyllischer Parklage hoch über dem Zusammenfluss von Rhein und Lahn inmitten der zwei Welterbestätten Oberes Mittelrheintal und Obergermanisch - Raätischem Limes. Die 228 modern eingerichteten Zimmer verfügen über ein Bad mit Dusche/Wanne & WC, Haartrockner, Telefon, kostenfreiem Wlan, Safe und Flachbild -TV. Im Restaurant "Henry´s Club" mit angeschlossener Bar werden Sie mit regionalen und internationalen Gerichten verwöhnt. Entspannung bietet neben wunderschöner Natur der hoteleigene Wellness- und Fitnessbereich.

Organisation: Heinz Zobrist, 044 945 65 56 oder Mail

Drucken

Am Donnerstag, 24. Oktober 2024:
Wasserversorgung Zürich

Die Wasserversorgung Zürich bietet interessierten Gruppen Führungen durch das Grundwasserwerk Hardhof an. Schauen Sie hinter die Kulissen der städtischen Wasserversorgung und erfahren Sie mehr über den mehrstufigen Prozess, wie das Seewasser zu Trinkwasser wird und das einwandfreie Züriwasser über die Verteilung zu Ihrem Wasserhahn gelangt.

Die Kosten betragen Fr.5.00. Billetts nach Zürich bitte selbst besorgen. Treffpunkt Bahnhof Schwerzenbach auf dem Perron 15 Minuten vor Abfahrt 13.15 Uhr nach Zürich. Anmeldung bis 13 Oktober 2024 an den Organisator.

 

Organisation: Franz Wilhelm, 076 456 02 46 oder Mail

Drucken

Am Donnerstag, 14. November 2024:
Führung Zuckerfabrik Frauenfeld

Bei unseren Fabrikbesichtigungen haben Sie die Möglichkeit, auf einem geführten Rundgang alle Verarbeitungsschritte aus nächster Nähe zu beobachten – von der Rübenabladung bis zur Zuckerabfüllung in Verpackungen. Fabrikbesichtigungen sind leider für ältere Personen, solche mit Rollatoren und in Ihrer Fortbewegung eingeschränkt, nicht geeignet (viele Treppen). Es stehen keine Warteräume zur Verfügung.

 

Fabrikbesichtigungen sind leider für ältere Personen, solche mit Rollatoren und in Ihrer Fortbewegung eingeschränkt, nicht geeignet (viele Treppen). Es stehen keine Warteräume zur Verfügung. Die Kosten. Billetts wird vom mir organisiert, Bitte angeben ob GA oder Halbtags. Preis Ca. 30.00 Fr. inklusiv Führung. Treffpunkt Bahnhof Schwerzenbach auf dem Perron 15 Minuten vor Abfahrt 12.32 Uhr nach Frauenfeld. Anmeldung bis 27 Oktober 2024, an den Organisator

 

Organisation: Franz Wilhelm, 076 456 02 46 oder Mail