Aktuelle Ausschreibungen

:

Lueg im Emmental

Die abwechslungsreiche Wanderung W3+ führt uns durch die wunderschöne und hügelige Emmentaler Landschaft mit den blumengeschmückten, behäbigen Bauernhöfen und deren gepflegten Gärten. Vom alten Städtchen Burgdorf aus wandern wir über aussichtsreiche Höhen zum Hof Gerstler. Dort steht ganz in der Nähe und unscheinbar die rund tausend Jahre alte, als Natur-Denkmal geschützte Heimiswiler Eibe. Unser Weg führt weiter zur Lueg mit dem monumentalen Denkmal. Von hier aus können wir bei guter Sicht ein einmaliges Panorama vom Pilatus über die „grossen Berner“ bis in die Waadtländer Alpen bewundern. In der Schaukäserei Affoltern i.E. erfahren wir, wie die Löcher in den Emmentaler gebohrt werden (…), bevor wir nach einer Schlussrunde in Weier die Heimreise antreten.
Details: Wanderleiter ist Paul Keller. Hinfahrt: Schwerzenbach ab 07:32 mit S14, Zürich Altstetten Gleis 7 ab 07:58 mit IR 17 nach Burgdorf, an 09:05. Rückfahrt: Weier i.E. ab 16:23, Schwerzenbach an 18:28.  ↑ 500 Hm, ↓ 300 Hm, reine Wanderzeit ca. 4½ Std. Verpflegung aus dem Rucksack. Kosten mit HT Fr. 37.60. Gruppenbillet besorgt der Wanderleiter. Anmeldung ab sofort bis Freitag, 26. April 2019 Tel. 079 411 59 60 oder E-Mail paulkeller@hispeed.ch. Bei zweifelhafter Witterung informiert der WL am Vortag vor 13:00 Uhr per Mail.

:

Bummeln am Walensee

Für die Bummelwanderung B1starten wir mit der S14 in Schwerzenbach um 9:28 Uhr via Uster, Rapperswil, Uznach nach Murg am Walensee. Nach einer kurzen Schifffahrt nach Quinten und einem Kaffeehalt bummelt die Gruppe auf dem bequemen Weg dem See entlang nach Au und zurück (ca. 1 ¼ Std.) Für die Verpflegung ist im Restaurant Schifflände Platz reserviert oder es ist ein Picknick am See möglich. Nach dem Essen ist ca. 1 Std. Zeit für die Erkundung des Walenseedorfes am Hang der Churfirsten oder eine etwas anspruchsvollere Wanderung westwärts und zurück nach Quinten.

Quinten bietet ein südliches Klima. Bekannt sind der Quintner Wein, die dort wachsenden Feigen und die vielen Blumen. Quinten ist nur zu Fuss oder mit dem Schiff erreichbar.

Die Rückreise beginnt um 15:20 Uhr in Quinten auf demselben Weg wie bei der Hinfahrt. Ankunft in Schwerzenbach 17:31 Uhr.Die Kosten für Bahn und Schiff betragen je nach Teilnehmerzahl ca. Fr. 30.- mit Halbtax und ca. Fr. 11.- mit GA (für das Schiff).

Infos: Der Wanderleiter besorgt das Billet. Auskunft über die Durchführung am Mittwoch von 18.00 bis 19.00 Uhr. Anmeldung und Auskunft bei Pia und Robert Kressig, Tel. 044 945 69 43

:

Auf Umwegen zum Bachtel (W4)

Warum denn in die Ferne schweifen… Heute besuchen wir einen sehr prominenten und von weit her sichtbaren Zürcher Oberländer, wobei wir von uns aus gesehen „den hinteren Eingang“ benutzen. Nach K+G in Steg steigen wir über Burgböl und Wil zum Ghöch (Dienstag leider geschlossen!) und auf der aussichtsreichen Krete zum Allmen. Wenige Höhenmeter hinab zur Egg, und bald beginnt der Schlussaufstieg zum Bachtel, wo die grandiose Aussicht wahlweise auch von der Platform des Turmes aus genossen werden kann. Über Langmatt, die Ruine Bernegg und durchs schöne Wildbachtobel erreichen wir Hinwil, von wo uns nach einer Schlussrunde mit Rückblick die S14 heimwärts bringt.

Details: Wanderleiter Paul Keller. Hinfahrt: Schwerzenbach ab 07:28 mit S14 nach Wetzikon, Bus 850 Wetzikon ab 07:50 nach Bauma und S26 nach Steg, an 08:24. Rückfahrt: Hinwil ab mit S14 immer ..08 und ..38.  ↑ 660 Hm, ↓ 790 Hm, reine Wanderzeit ca. 5h. Verpflegung aus dem Rucksack. Jeder Teilnehmer löst das Billet selbst. Anmeldung ab sofort bis Sonntag, 5. Mai 2019 Tel. 079 411 59 60 oder E-Mail paulkeller@hispeed.ch. Bei zweifelhafter Witterung informiert der WL spätestens am Vortag vor 13:00 Uhr per Mail.

:

Wanderung von Frauenfeld über Brücken und Stege nach Matzingen

Die W2+ Wanderung führt uns nach Frauenfeld zum Startkaffee. Über Brücken, Stege und Wehre der Murg bis Murkhart, dann in die Höhe durch den Wald in Richtung Tuenbach bis nach Matzingen. Mittagessen im Rössli. Menü1: Suppe oder Salat, Schweinsgeschnetzeltes mit Teigwaren + Gemüse, Vegi: Käsetaschen mit Gemüse. Preis: Fr.17.50. Bitte Menü und Kaffee/Gipfeli bei der Anmeldung mitteilen. INFO: Wanderstrecke: 11 km. Wanderzeit zirka 2,5 Stunden. Auf- und Abstieg zirka 100 m. Abfahrt:  8.17 Uhr, Bahnhof Schwerzenbach, via Stettbach. Retour: 14.28 Uhr, ab Matzingen. Billette werden vom Wanderleiter besorgt. Anmeldung an Heiri Rück, Tel.: 044 945 34 00 oder Mail: heirirueck@gmx.ch. Anmeldeschluss + Durchführungsendscheid, Samstag, 11.Mai.2019, 17:00 Uhr.

:

Bummelwanderung: Wil SG – Dreibrunnen – Wil SG

Wir machen einen neuen Versuch die Bummelwanderung welche im April ins Wasser (Schnee) gefallen ist, durchzuführen. Die Wanderung startet mit der S9 in Schwerzenbach um 08:47 Uhr Richtung Zürich, Endziel Wil SG. Nach dem Startkaffee in Wil wandern wir zuerst eine kleine Steigung hoch und auf vorwiegend guten Naturwegen geht es in Richtung Bronschhofen – Dreibrunnen. Vorbei an einer alten Trotte und Rebbergen (leider noch ohne reife Trauben) erreichen wir das Restaurant Schäfli, wo bereits das Mittagessen auf uns wartet. Nach dem Mittagessen wandern wir zur schönen barocken Wallfahrtskapelle Maria Dreibrunnen, welche weit über die Region hinaus bekannt ist. Anschliessend geht der Weg wieder zurück nach Wil. Hier haben wir bis zur Abfahrt des Zuges noch genügend Zeit um die Altstadt anzuschauen, evtl. zu «Lädele». Je nach Lust und Laune können wir im nahegelegenen Migros Restaurant bei Kaffee und Kuchen in aller Ruhe uns auf die Heimfahrt vorbereiten.

INFO: Wanderzeit zirka 2 Stunden. Mittagessen (Einheitsmenü) Fr. 17.00. Die Billette besorgt die Wanderleiterin, Kosten ½ -Tax Fr. 19.00. Ankunft in Schwerzenbach um 16:42 Uhr.

Anmeldungen, bis 13. Mai an Margret Clerc Tel. 044 945 34 74, Natel:  076 566 34 74, Mail; margret.clerc@bluewin.ch

 

:

Wanderwoche Schwarzsee

Sonntag – Samstag, 16.–22. Juni 2019 

Schwarzsee liegt auf 1050m am gleichnamigen See im freiburgischen Senseland (s. auch www.schwarzsee.ch). Im Ort finden sich: Lebensmittel- und Sportgeschäft, Post, Tourist-office, verschiedene Restaurants sowie ein Bancomat. Während der ganzen Zeit wohnen wir im frisch renovierten Hotel Bad Schwarzsee (www.badschwarzsee.ch) mit Bushaltestelle direkt vor der Türe und, ebenso wichtig, mit einer sehr guten Küche. Für die Wanderungen und Ausflüge ist also immer nur ein Tagesrucksack notwendig. Das Programm wird wie üblich jeweils am Vorabend den Verhältnissen und Möglichkeiten entsprechend festgelegt. Die Auswahl an Wanderungen reicht von W2+ bis W4; mögliche Ziele sind u.a. Kaiseregg und die Schwybergkette (beide mit einer grandiosen Aussicht), der Euschelspass mit eindrücklicher Sicht auf die Gastlosen, die Brecca (eine Urlandschaft mit einer besonders reichen Flora und Fauna und somit ein Paradies für Naturliebhaber), das Gantrischgebiet... Auch ein gemütlicher Rundgang um den See ist immer wieder lohnend. Ausflüge nach Fribourg mit der sehenswerten Altstadt und zahlreichen Museen und Ausstellungen, sowie zum malerischen Städtchen Gruyère sind interessante Alternativen. Für individuelle Wünsche sowie ein allfälliges „Wetter-Missgeschick“ ist also gesorgt

Kosten pro Person bei 10 Teilnehmern im DZ Fr. 860.-, im EZ Fr. 980.-, inkl. Halbpension (ohne Getränke zum Nachtessen), inkl. Tee für die täglichen Wanderungen, Seilbahn und lokale Transporte. Das Retourbillet besorgt der WL und kostet ca. Fr. 65.- mit HAT.  Wanderleiter: Paul Keller, Wetzikon, 079 411 59 60,  E-Mail paulkeller@hispeed.ch  Verbindliche Anmeldung ab sofort bis 31. Mai 2019. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, deshalb bitte bald anmelden!

Detailliertere Angaben wie Ausrüstungsliste, Treffpunkt etc. werden den bestätigten Teilnehmerinnen und Teilnehmern rechtzeitig zugestellt.

:

Wanderwoche im Münstertal

Sonntag – Samstag, 1.–7. September 2019

Das sonnige Münstertal bildet gemeinsam mit dem Schweizerischen Nationalpark und Teilen der Gemeinde Scuol das erste hochalpine UNESCO Biosphärenreservat der Schweiz. Obwohl es vielen bekannt ist, kann dank der einmaligen Kultur- und Naturlandschaft immer wieder neues entdeckt werden, nicht zuletzt auch Arbeit und Produkte des facettenreichen, traditions- und qualitätsbewussten Handwerks. Der goldene Herbst mit seinem milden Licht hat ganz besonderen Reiz, schönste Wanderwege wollen begangen sein, und sozusagen als Dessert werden wir in unserem ruhigen, familiären und angenehmen Hotel Landgasthof Staila in Fuldera (www.hotel-staila.ch) kulinarisch verwöhnt. Die Postauto-Haltestelle befindet sich knapp 100m vom Hotel entfernt, und von dort verkehren auch die Kurse nach Lü und ins Val Vau. Im Laden bei der Haltestelle kann der jeweilige Tagesproviant eingekauft werden.

Wir können aus einer reichen Auswahl an Tageswanderungen von W2+ bis W4 die Rosinen picken: Höhenweg Ofenpass – Müstair (auch einzelne Abschnitte möglich), Val Vau und Lai da Rims, Piz Umbrail und Piz Cotschen (beide mit Anlagen aus dem 1. Weltkrieg), Pass da Costainas, Piz Turettas, Piz Terza, dann Munt La Schera, Margunet und Alp Grimmels im nahen Nationalpark mit der reichen Fauna… Daneben warten Kleinode wie das UNESCO-Weltkulturerbe Kloster St.Johann in Müstair, ein Kalkofen in Valchava und natürlich die typischen Dorfbilder. Sollte an einem Tag Petrus duschen wollen, so sind auch ein Besuch der Nationalpark-Ausstellung in Zernez oder ganz einfach ein Kartenstudium (36-teilig!) durchaus valable Möglichkeiten.

Kosten pro Person bei mind. 10 Teilnehmern im DZ Fr. 810.-, im EZ Fr. 920.-, inkl. Halbpension (ohne Getränke zum Nachtessen), inkl. Tee für die täglichen Wanderungen, Eintritt ins Kloster St.Johann, und inkl. die lokalen Transporte. Das Retourbillet besorgt der WL und kostet ca. Fr. 70.- mit HAT. Wanderleiter: Paul Keller, Wetzikon, 079 411 59 60, E-Mail paulkeller@hispeed.ch. Verbindliche Anmeldung ab sofort bis 1. Juli 2019. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, deshalb bitte bald anmelden!

Detailliertere Angaben wie Ausrüstungsliste, Treffpunkt etc. werden den bestätigten Teilnehmerinnen und Teilnehmern rechtzeitig zugestellt.

Sie sind herzlich eingeladen, eine Wanderung zu kommentieren!


Die aktuellen Ausschreibungen für die Veranstaltungen werden wie gewohnt im "Volketswiler", in den "Volketswiler Nachrichten" ca. 1½ Wochen im Voraus veröffentlicht. Sie enthalten die Angaben für die Anmeldungen sowie Details über Treffpunkt, Abfahrts- und Rückkehrzeiten und die Kosten.

Anmeldungen können erst nach der entsprechenden Publikationen oder nach Ausschaltung auf der Homepage an die angegebene Person gemacht werden. Auch für weitere Auskünfte ist dort nachzufragen.

Die Anmeldungen gelten als verbindlich. Bei Nichterscheinen sind der organisierenden Person die angefallenen Kosten zu vergüten.

Kurzfristige Informationen oder Korrekturen zur Ausschreibung im "Volketswiler" werden auf dieser Internetseite veröffentlicht.