Aktuelle Ausschreibungen

:

Von Markelfingen (D) zum Mindelsee nach Allensbach (D)

Die Wanderung (W2) führt uns dieses Mal nach Deutschland. Abfahrt in Schwerzenbach 07:17 Uhr (S9) via Schaffhausen, Singen (Hohentwiel) mit Ankunft in Markelfingen um 09:14 Uhr. Nach dem Kaffeehalt im Restaurant, am Gleis, wandern wir dem gemütlich plätschernden Mühlebach entlang und erreichen den Mindelsee. Unser Weg führt dem bewaldeten Ufer entlang bis zum Ende des Sees. Der nahegelegene Wild- und Freizeitpark lädt zu einem kurzen Blick über den Zaun ein.  Anschliessend wandern wir weiter durch die naturbelassene, eindrückliche Ried- und Waldlandschaft. Kurz vor Allensbach lockt eine kleine Anhöhe mit schöner Sicht über den Untersee. Zum Abschluss bietet sich das Mittagessen am nahen Seeufer an.

Info: Streckenlänge 10 km, Wanderzeit 2 ½ Std.  Höhenunterschied 91 m, Mittagessen im Seerestaurant in Allensbach, Menü, Gebackene Fischknusperperle mit grünem Salat und Kartoffelsalat, Remoulade: Euro 13.90. Abfahrt des Zuges in Allensbach 15:07 Uhr via Singen und Zürich HB mit Ankunft in Schwerzenbach um 16:58 Uhr. Billettpreise; Halbtax, zirka Fr. 35.00, GA; zirka Fr. 16.00. Die Billette werden vom Wanderleiter, Heinz Zobrist Tel. 044 945 65 56 oder Mail; zobrist45@bluewin.ch gelöst. Anmeldeschluss und Durchführungsentscheid bis am 25. Juli. Achtung ID oder Reisepass nicht vergessen!!

:

Bummelwanderung von Arbon nach Rorschach

Die Wanderung (B1) führt uns nach Arbon. Abfahrt in Schwerzenbach um 08:17 Uhr, via Stettbach, Winterthur, Weinfelden mit Ankunft in Arbon um 09:54 Uhr. Wir wandern direkt zum See und durch eine Baumallee nach Steinach, überqueren den gleichnamigen Fluss und erreichen entlang der Hafen- und Seeuferanlage die Enklave Horn. Nach dem Strandbad verlassen wir den Seeweg, überqueren die Seestrasse zum Bahnübergang und wandern an den Schrebergärten vorbei zum Hornerholz und zur Eisenbahnbrücke über den Goldbach. Wir biegen links ab zum Strandbad Goldach und folgen dem Uferweg Rietli und nach Rorschach Hafen.

Kaffeehalt in Steinach in Oscis Fischerstube direkt am See. Mittagessen in der Pizzeria Roma, Rorschacher Hafen. Man kann zwischen drei Menüs auslesen. Die Menüs kosten zwischen Fr. 14.00 – 15.00. Streckenlänge 8,5 km, keine Steigungen, Wanderzeit zwischen 2 -2 1/2 Std. Abfahrt, Rorschacher Hafen um 14:56 Uhr mit Ankunft in Schwerzenbach um 16:43 Uhr. Anmeldungen und Auskunft über die Durchführung bis 30. Juli an Heinz Zobrist, Tel. 044 945 65 56 oder Mail; zobrist45@bluewin.ch. Die Billette, Halbtax Fr. 26.00 werden vom Wanderleiter gelöst.

:

Fäderastein (W3)

Mit Bahn und Bus reisen wir nach Malans. Leider müssen wir auf den Startkaffee verzichten, die 2 Restaurants im Ort öffnen am Dienstag nicht – die Schlussrunde wird uns mehr als entschädigen! Der Salisweg führt uns von der Bündner Herrschaft ins Prüttigau.  Auf dem schattigen Aufstieg von Malans zum Fadärastein können wir immer wieder grandiose und spektakuläre Aus- und Tiefblicke geniessen, und beim Fadärastein lädt uns die Aussichtskanzel zur Mittagsrast ein. Die Herrschaft liegt uns buchstäblich zu Füssen, und gegenüber grüssen Calanda, Ringelspitz, Segnas- und Pizolgipfel, Gonzen, Alvier…  Der Weg führt uns anschliessend am Bergrest. Fadära (leider auf unbestimmte Zeit geschlossen) vorbei zur Furgga, dann durch den Wald und einem wunderschönen Bach entlang nach Seewis. Den Aussichtsbalkon dieses Kurortes lassen wir uns nicht entgehen, und wir steigen die letzten Höhenmeter der Wanderung hinauf zum Hofbeizli Runggalina. Von der Terrasse aus geniessen wir einerseits die Aussicht ins Prätigau und die umliegenden Berge wie Schesaplana, Sassauna, Sulzfluh, Chrüz, Silvrettagebiet und Mattjisch Horn, um nur ein paar zu nennen, und andererseits die köstliche Schlussverpflegung, die uns Ursula Aebli auftischt. So gestärkt steigen wir ab zur Postautostelle Schiers Dorf, von wo uns der öV wieder nach Hause führt.

Details: Wanderleiter ist Paul Keller. Hinfahrt: Schwerzenbach ab 07:02 mit S14, ZH HB Gleis 11 ab 07:37 mit IC 3 (führt Speisewagen mit Kaffee!), und Landquart ab 08:47 mit Bus 22 nach Malans, Postplatz. Rückfahrt: Seewis Dorf. ab 16:40, Schwerzenbach an 18:58.  ↑ ca. 800 Hm, ↓ ca. 400 Hm, reine Wanderzeit ca. 4¼ Std. Verpflegung aus dem Rucksack. Kosten mit HT Fr. 37.40. Gruppenbillet besorgt der Wanderleiter. Anmeldung ab sofort bis Freitag, 9. August 2019 Tel. 079 411 59 60 oder E-Mail paulkeller@hispeed.ch. Bei zweifelhafter Witterung informiert der WL am Vortag vor 13:00 Uhr per Mail.

:

Rund um den Lungernsee (W2)

Die Wanderung (W2) führt uns nach Kaiserstuhl OW. Am nördlichen Seeende liegen die Weiler Bürglen und Kaiserstuhl. Hier befinden sich ein öffentliches Seebad, das Fischerparadies und das Restaurant Kaiserstuhl. Nach dem Kaffeehalt in diesem Restaurant wandern wir auf der östlichen Talseite nach Lungern. Leider müssen wir nach zirka 15 Minuten auf dem Trottoir zirka 2 Kilometer zwischen der Hauptstrasse und dem See weiterwandern. Anfangs Lungern treffen wir auf einen alten Kirchturm welcher als Mahnmal nach einem Unwetter stehen blieb. Via den Weiler Obsee, Luftseilbahn erreichen wir die Dudelbachfällen.   Auf der westlichen Seite umrunden wir den See und erreichen das Restaurant Kaiserstuhl nach zirka 2 ½ Stunden Wanderzeit. Auf- und Abstieg 125 Meter, Wanderlänge 9,6 Kilometer.

Abfahrt um 07:32 Uhr (S14) in Schwerzenbach, via Zürich HB und Luzern, erreichen wir Kaiserstuhl um 09:44 Uhr.

Tagesmenü mit Salat oder Suppe. Fleisch oder Vegi zum Preis von Fr. 22.00. Bitte bei der Anmeldung bekannt geben ob Gipfeli zum Kaffee und evtl. Vegi-Menü.

Abfahrt in Kaiserstuhl um 15:11 Uhr mit Ankunft in Schwerzenbach um 17:28 Uhr. Fahrpreis; ½ Tax zirka Fr. 35.00. Die Billette werden vom Wanderleiter gelöst. Telefonische Anmeldungen erst ab 20. bis 24 August, an Heinz Zobrist, Tel, 044 945 65 56 oder Mail; zobrist45@bluewin.ch

:

Wanderwoche im Münstertal

Sonntag – Samstag, 1.–7. September 2019

Das sonnige Münstertal bildet gemeinsam mit dem Schweizerischen Nationalpark und Teilen der Gemeinde Scuol das erste hochalpine UNESCO Biosphärenreservat der Schweiz. Obwohl es vielen bekannt ist, kann dank der einmaligen Kultur- und Naturlandschaft immer wieder neues entdeckt werden, nicht zuletzt auch Arbeit und Produkte des facettenreichen, traditions- und qualitätsbewussten Handwerks. Der goldene Herbst mit seinem milden Licht hat ganz besonderen Reiz, schönste Wanderwege wollen begangen sein, und sozusagen als Dessert werden wir in unserem ruhigen, familiären und angenehmen Hotel Landgasthof Staila in Fuldera (www.hotel-staila.ch) kulinarisch verwöhnt. Die Postauto-Haltestelle befindet sich knapp 100m vom Hotel entfernt, und von dort verkehren auch die Kurse nach Lü und ins Val Vau. Im Laden bei der Haltestelle kann der jeweilige Tagesproviant eingekauft werden.

Wir können aus einer reichen Auswahl an Tageswanderungen von W2+ bis W4 die Rosinen picken: Höhenweg Ofenpass – Müstair (auch einzelne Abschnitte möglich), Val Vau und Lai da Rims, Piz Umbrail und Piz Cotschen (beide mit Anlagen aus dem 1. Weltkrieg), Pass da Costainas, Piz Turettas, Piz Terza, dann Munt La Schera, Margunet und Alp Grimmels im nahen Nationalpark mit der reichen Fauna… Daneben warten Kleinode wie das UNESCO-Weltkulturerbe Kloster St.Johann in Müstair, ein Kalkofen in Valchava und natürlich die typischen Dorfbilder. Sollte an einem Tag Petrus duschen wollen, so sind auch ein Besuch der Nationalpark-Ausstellung in Zernez oder ganz einfach ein Kartenstudium (36-teilig!) durchaus valable Möglichkeiten.

Kosten pro Person bei mind. 10 Teilnehmern im DZ Fr. 810.-, im EZ Fr. 920.-, inkl. Halbpension (ohne Getränke zum Nachtessen), inkl. Tee für die täglichen Wanderungen, Eintritt ins Kloster St.Johann, und inkl. die lokalen Transporte. Das Retourbillet besorgt der WL und kostet ca. Fr. 70.- mit HAT. Wanderleiter: Paul Keller, Wetzikon, 079 411 59 60, E-Mail paulkeller@hispeed.ch. Verbindliche Anmeldung ab sofort bis 1. Juli 2019. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, deshalb bitte bald anmelden!

Detailliertere Angaben wie Ausrüstungsliste, Treffpunkt etc. werden den bestätigten Teilnehmerinnen und Teilnehmern rechtzeitig zugestellt.

Sie sind herzlich eingeladen, eine Wanderung zu kommentieren!


Die aktuellen Ausschreibungen für die Veranstaltungen werden in den "Volketswiler Nachrichten" ca. 1½ Wochen im Voraus veröffentlicht. Sie enthalten die Angaben für die Anmeldungen sowie Details über Treffpunkt, Abfahrts- und Rückkehrzeiten und die Kosten.

Anmeldungen können erst nach der entsprechenden Publikationen oder nach Ausschaltung auf der Homepage an die angegebene Person gemacht werden. Auch für weitere Auskünfte ist dort nachzufragen.

Die Anmeldungen gelten als verbindlich. Bei Nichterscheinen sind der organisierenden Person die angefallenen Kosten zu vergüten.

Kurzfristige Informationen oder Korrekturen zur Ausschreibung in den  "Volketswiler Nachrichten" werden auf dieser Internetseite veröffentlicht.