Aktuelle Ausschreibungen

:

Wandern zu Coronazeiten (W3)

Von Uster geht es im Oberustermwald auf die Hügellandschaft zwischen Pfäffiker- und Greifensee. Nach etwa 1,5 Stunden erreichen wir eine schöne Grillstelle mit Aussicht. Nach dem Grillen wandern wir oberhalb von Freudwil und Gutenswil nach Volketswil zum Schlussdrunk.
Wanderzeit etwa 3,5 Stunden. Die Teilnehmer besorgen ihr Billette
nach Uster selber.
Abfahrt Gleis 2 S14 09.58 Uhr.
Anmeldung bis Montag 6. Juli an Rolf Biland Telefon 079 6692655 oder Mail rowibil@gmail.com.
Wichtig: Bei Senigreisen sind Schutzmasken in der ÖV obligatorisch. Bitte unbedingt befolgen.

:

Nordspitz Panoramaweg (W3+)

Start- und Zielort unserer Wanderung ist Bargen, die nördlichste Gemeinde der Schweiz mit ihrem bis heute bewahrten landwirtschaftlich geprägten Charakter. Der Ort sowie die gesamte Wanderroute befinden sich in der Schutzzone des Randen. Auf unserer Rundwanderung kommen wir vorbei am geschützten botanischen Kleinod „Tannbüel“ mit über 20 verschiedenen Orchideen- und weiteren Blumen- und Pflanzenarten. Im Zentrum der Wanderung steht am nördlichsten Punkt der Schweiz der historische Grenzstein Nummer 593, im Volksjargon bekannt als „Schwarze Schtaa“. An diesem Punkt wurden früher Verbannte und Verurteilte von der Schaffhauser Obrigkeit nach Deutschland abgeschoben... Auf unserer Strecke überschreiten wir des öftern die Landesgrenze und können immer  wieder eine prächtige Weitsicht geniessen bis zu den Alpen im Süden und auf die schönen Randenwälder.

Details: Wanderleiter ist Paul Keller. Hinfahrt: Schwerzenbach ab 07:17 mit S 9 nach Schaffhausen und Weiterfahrt mit Bus nach Bargen. Rückfahrt: Bargen ab 16:36, Schwerzenbach an 18:13.  ↑ und ↓400 Hm, reine Wanderzeit ca. 3¾ Std. Verpflegung aus dem Rucksack. Kosten für ÖV mit HT CHF 17.80. Das Gruppenbillet besorgt der WL. Anmeldung ab sofort bis Freitag, 10. Juli 2020 per E-Mail paulkeller@hispeed.ch oder tel. 079 411 59 60. Bei zweifelhafter Witterung informiert der WL spätestens am Vortag vor 13:00 Uhr.

:

Wanderwoche Pontresina (W2, W3, W4) (Ist ausgebucht)

Samstag – Samstag, 18.–25. Juli 2020: (Die Wanderwoche ist ausgebucht!!!)

Pontresina (1820m ü.M.) – schon Hin- und Rückreise auf der Albula-Strecke der RhB sind ein besonderes Erlebnis inklusive einer spezielle Überraschung auf der Hinreise – ist der ideale Ausgangsort für Wanderungen im Oberengadin mit seinen Seitentälern, im Bergell sowie im Puschlav. Wir können in dieser Woche zweifelsohne die Rosinen daraus picken: im Bergell warten Soglio und das Val Maroz, im Oberengadin die Via Engiadina sowie die Südufer von Silser- und Silvaplanersee, das Fextal, die Lunghin- und die Corvigliagegend, im Puschlav das Val da Camp, die Gletschermühlen von Cavaglio und der Weg nach Posciavo, sowie praktisch „vor der Haustüre“ das Val Roseg und die Fuorcla Surlej, Muottas Muragl und die Segantinihütte, die Alp Languard, das Val Morteratsch sowie die Gegend am Berninapass auf entdeckungshungrige „Genuss“wanderer der Senig. Sozusagen als Dessert werden wir in verschiedenen Gegenden eine überaus reiche Flora antreffen. Das Programm wird wie üblich jeweils am Vorabend den Verhältnissen und Möglichkeiten entsprechend festgelegt, wobei die einzelnen Wanderungen von W2+ bis W4 reichen. Im Falle von ungünstigem Wanderwetter bieten sich viele lohnende Alternativen an (u.a. das Mili Weber-Haus in St. Moritz), und sollte jemand einen Ruhetag einschalten wollen, so ist auch das kein Problem. In Pontresina selbst finden sich Lebensmittel- und Sportgeschäfte, Ärzte, Apotheken, Post, Verkehrsbüro, verschiedene Restaurants sowie Bancomaten. Während der ganzen Woche wohnen wir im Hotel Engadinerhof in renovierten Zimmern (alle mit Dusche oder Bad / WC, Föhn, Sat-TV, Radio und Direktwahl-Telefon) sowie mit einer sehr guten und abwechslungsreichen Küche. Für die Wanderungen und Ausflüge ist also immer nur ein Tagesrucksack notwendig.

Kosten pro Person bei 10 Teilnehmern im DZ Fr. 970.-, im EZ Fr. 1‘050.-. Diese Preise beinhalten Begrüssungs-Apéro, grosses Frühstücksbuffet, Halbpension (4-Gang-Menü mit Wahl des Hauptganges), 1 x grosses Engadinerhof-Spezialitätenbuffet, Marschtee, Gepäcktransport vom / zum Bahnhof, freie Benützung aller Bergbahnen und der öffentlichen Verkehrsmittel (Bus und Bahn) im Oberengadin sowie Postauto bis ins Bergell, Service und Kurtaxe. Das Billet Wohnort – Pontresina retour besorgt der WL und kostet ca. Fr. 60.- mit HAT. Für Ausflüge ins Puschlav (auf der gesamten Berninastrecke ist das GA gültig) wird jeweils ein Gruppenbillet besorgt, Kosten dafür sind nicht inbegriffen. Wanderleiter: Paul Keller, Wetzikon, 079 411 59 60,  E-Mail paulkeller@hispeed.ch  Verbindliche Anmeldung ab sofort bis 18. Mai 2020. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, deshalb bitte bald anmelden!

Detailliertere Angaben wie Ausrüstungsliste, Treffpunkt etc. werden den bestätigten Teilnehmerinnen und Teilnehmern rechtzeitig zugestellt.

:

Wanderung Oberneunforn nach Frauenfeld (W3)

Diese Wanderung kann ruhig als Training für die erst jetzt beginnende Saison angesehen werden, ist doch einzig die Distanz ausschlaggebend.

Treffen ist um 9 Uhr im Bahnhof Schwerzenbach, dann geht es um 9 Uhr 17 mit Zug und Bus nach Oberneunforn. Nach dem Startkaffee geht’s auf dem Rebenweg (ohne nennenswerte Steigungen) nach Frauenfeld. Hier ist noch der Schlusstrunk vorgesehen; anschliessend über Effretikon retour nach Schwerzenbach, Ankunft ca. 17 Uhr. Das Billett besorgt der Wanderleiter und kostet ca. 15.- Franken. Im ÖV unbedingt mit Maske!  Laufzeit 3 ½ Stunden, Distanz 14,4 Km. Die Verpflegung ist Picknick aus dem Rucksack. Ausrüstung und Kleidung dem Wetter entsprechend. Anmeldung bis 15. Juli an Lukas Müller, Tel. 044/945 23 61.  Auskunft bei unbestimmtem Wetter am Vortag, 12 bis 14 Uhr.

:

Wandern auf dem Uferweg von Giswil nach Sarnen (W2)

Die Wanderung (W2)führt uns zum Start nach nach Giswil, Abfahrt in Schwerzenbach um 07:32 Uhr S14, via Zürich HB und Luzern mit Ankunft in Giswil um 09:51 Uhr. Nach dem Stärkungskaffee im Café Alte Post, Wandern wir zum Seeweg. Dort startet die Tour und bietet eine rundum fantastische Sicht auf den schillernden See mit den prächtigen Bergen im Hintergrund. Das Ufer ist mit artenreichen Pflanzen dicht bewachsen. Es ist ein bequemer Pfad in friedvoller Umgebung, der über Sachseln nach Sarnen verläuft.

Strecke: 9 km. Ungeteert 7,3 km. Dauer 2 ½ Std. Aufstieg 35 m. Mittagessen im Restaurant Seefeld, direkt am Sarnersee mit Selbstbedienung. Von hier aus erreichen wir in ca. 25 Minuten den Bahnhof Sarnen. Abfahrt in Sarnen um 14:49 Uhr mit Ankunft in Schwerzenbach um 1658 Uhr. Kosten: ½ Tax, Fr. 26.00. Anmeldung bis 24. Juli an Heinz Zobrist, Tel. 044 945 65 56 oder Mail; zobrist45@bluewin.ch Bei zweifelhaftem Wetter, Auskunft über die Durchführung bis am 27. Juli. 12:00 Uhr.

Für alle Teilnehmenden gelten die aktuellen Hygiene-, Abstand- und Maskentragbestimmungen (siehe Senig-Homepage unter Aktuell). Bitte Gesichtsmasken und Desinfektionsmittel selbst mitnehmen.

:

Wanderung der Sihl entlang nach Sihlwald (B1)

Die Wanderung B1startet mit der S14 um 08.32 Uhr in Schwerzenbach via Zürich nach Adliswil. Natürlich geniessen wir vor unserer Wanderung in Adliswil einen Kaffee und Gipfel. Anschliessend geht es los mit unserer Wanderung am rechten Sihl-Ufer entlang bis nach Sihlwald. Es ist eine sehr schöne Wanderung bei welcher wir die Natur an der Sihl bewundern können. Am Morgen ist fast der ganze Weg beschattet, doch in dieser Jahreszeit ist eine Kopfbedeckung immer gut. Es geht hauptsächlich über Kieswege. Zwischendurch machen wir immer wieder kurze Halte um etwas zu trinken und uns auszuruhen. Wie das an Flüssen so üblich ist, geht  es fast immer geradeaus, ausser bei zwei kleinen Wegstücken. Wenn wir in Sihlwald ankommen, werden wir dort im Restaurant unser Mittagessen gemeinsam einnehmen - Hörnli mit Gehacktem und Apfelmus für 18.50. Anschliessend bleibt uns genügend Zeit um die Fischotter zu bewundern oder uns im Naturmuseum für die wunderbare Natur inspirieren zu lassen. Wenn wir uns alles angeschaut haben fahren wir mit dem Zug zurück via Zürich nach Schwerzenbach. 

INFO: Wanderzeit zirka 2 Stunden. Mittagessen-Menü 18.50. Die Billette besorgt die Wanderleiterin, Kosten ½ -Tax  Fr. 8.--. Ankunft in Schwerzenbach um 15.43 Uhr.

Ich freue mich auf die Wanderung trotz Corona-Virus, denn wir werden alle Masken im Zug tragen. Alle bringen die eigene Maske und Desinfektionsmittel mit.

Anmeldung bis am 3.8.2020 bei Margret Clerc., Tel. 044 945 34 74, Natel: 076 566 34 74, mail: margret.clerc@bluewin.ch

:

Jurawanderung durch die Wolfsschlucht (W4)

Um 07:02 Uhr Abfahrt mit S14 in Schwerzenbach. Weiterfahrt mit der SBB und Postauto via Oensingen-Balsthal nach Herbetswil mit Ankunft um 08:45 Uhr bei der Haltestelle „Wolfsschlucht“. Da an diesem Ort keine Einkehrmöglichkeit besteht   beginnt die Wanderung ohne den üblichen Startkaffee. Sofort taucht die Wandergruppe in eine mystische Welt ein. Flankiert von hohen Felswänden und knorrigen Bäumen  schlängelt sich der Wanderweg die stotzige Schlucht bergauf. Nach knapp einer Stunde ist sie durchwandert. Weiter geht’s durch offene und bewaldete Wiesen aufwärts. Ein erster Ausblickspunkt wird nach ca. zwei Std. zwischen Obere Tannmatt und Mieschegg erreicht. In wechselndem Auf- und Ab gelangt die Gruppe auf den höchsten Punkt der Wanderung, den Brandberg auf 1183 m.ü.M, wo auch die Mittagspause mit Verpflegung aus dem Rucksack abgehalten wird. Anschließend führt eine interessante Wegstrecke abwärts nach Welschenrohr, wo im Café Colette der wohlverdiente Schlusstrunk genossen werden kann. Um 15:05 Uhr fährt das Postauto ab nach Balsthal, Thalbrücke. Anschließend wird per Bahn, via Oensingen, Zürich um 16:58 Uhr Schwerzenbach erreicht.

Infos: Wanderleiter Jakob Widmer, Anforderung W4, Distanz 11.8 Km, reine Wanderzeit ca. 4 ½ Std. Auf- und Abstieg ca. 785/711 Meter, gute Ausrüstung mit Regenschutz obligatorisch, Wanderstöcke empfehlenswert, Kosten mit Halbtax-Abo betragen ca. Fr. 34.00, Anmeldung bis Freitag, 7.8. an Jakob Widmer ( bin vom 27.7.  bis und mit 3.8. Ferienabwesend) unter Tel. 044 945 01 49 oder per E-Mail j.widmer@hispeed.ch. Auskunft über Durchführung am Vortag von   13 – 14 Uhr, Tel. am Wandertag 079 309 37 83 . 

:

Wanderwoche im Tessin (W2, W3, W4)

Sonntag bis Samstag, 13. bis 19. September 2020 

Im goldenen Spätsommer, wenn die Trauben reif sind, die Wälder und Rebberge im klaren Licht leuchten und die Sicht von den Höhen aus ungetrübt ist – die ideale und schönste Jahreszeit für einen Besuch unseres südlichen Kantons und dort die oft auch verborgenen Schönheiten zu entdecken.

Wir wollen flexibel sein und möglichst vieles und abwechslungsreiches erleben. Deshalb wohnen wir die ganze Woche über in einem nahe beim Bahnhof und See gelegenen Garni-Hotel in Locarno; tagsüber verpflegen wir uns aus dem Rucksack oder in einem „Beizli“ und abends besuchen wir irgendwo ein heimeliges Grotto oder Restaurant und lassen uns verwöhnen..

Das „Ticino Ticket“, das wir direkt bei der Ankunft im Hotel erhalten, beinhaltet freie Fahrt mit dem Öffentlichen Verkehr und Vergünstigungen auf Bergbahnen und touristischen Hauptattraktionen des Kantons Tessin. Unserer Entdeckungslust steht somit nichts mehr im Wege!

Standort:     Hotel Garni Du Lac, Via Ramogna 3, 6600 Locarno

Zimmer:       Es stehen 6 Doppelzimmer sowie 2 Einzelzimmer zur Verfügung, alle mit Bad oder Dusche und WC, Klimaanlage, Flachbild-TV, Radio, Haartrockner, Safe und mit kostenlosem W-LAN

Programm:  Das genaue Wanderprogramm richtet sich natürlich nach den Verhältissen sowie den Möglichkeiten aller Teilnehmer und wird wie üblich jeweils am Vorabend festgelegt. Wanderungen von W2 bis W4. Auch ein Ruhetag zur individuellen Gestaltung ist natürlich immer möglich.

Ziele:            Die Auswahl umfasst Valle Maggia und Val Bavona (Bosco Gurin, Peccia…), Valle Onsernone, Centovalli, Ronco s/ Ascona, Val Verzasca, die Monte Tamaro-Gegend mit der Botta-Kirche auf Alpe Foppa, Indemini (das Schwalbennest), Luganersee-Gegend mit Monte Brè, San Salvatore, Monte Generoso…. Wir picken die Rosinen!

Preise:    -    im Panorama-DZ, Seesicht und Balkon (1 zur Verfügung)    Fr.    780.- / Person

  • im Doppelzimmer, Seesicht (4 zur Verfügung)     600.- / Person
  • im Doppelzimmer Komfort, Sicht auf Piazza Grande)     600.- / Person
  • im Einzelzimmer mit Seesicht (2 zur Verfügung                        780.- / Person

                     alle Preise inkl. Frühstücksbuffet, Service sowie Kultur-/Tourismustaxe, exkl. Bahnfahrt Wohnort – Locarno retour. Die Zimmerzuteilung erfolgt nach Eingang der Anmeldung.

Leitung:       Paul Keller, Goldbühlstr. 8, 8620 Wetzikon, Tel. 079 411 59 60

                     paulkeller@hispeed.ch

Anmeldung: ab sofort bis 31. August 2020 beim Wanderleiter. Bei der Anmeldung wird eine Anzahlung von Fr. 300.-/Person fällig

                     Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, bitte deshalb bald anmelden!

Sie sind herzlich eingeladen, eine Wanderung zu kommentieren!


Die aktuellen Ausschreibungen für die Veranstaltungen werden in den "Volketswiler Nachrichten" ca. 1½ Wochen im Voraus veröffentlicht. Sie enthalten die Angaben für die Anmeldungen sowie Details über Treffpunkt, Abfahrts- und Rückkehrzeiten und die Kosten.

Anmeldungen können erst nach der entsprechenden Publikationen oder nach Ausschaltung auf der Homepage an die angegebene Person gemacht werden. Auch für weitere Auskünfte ist dort nachzufragen.

Die Anmeldungen gelten als verbindlich. Bei Nichterscheinen sind der organisierenden Person die angefallenen Kosten zu vergüten.

Kurzfristige Informationen oder Korrekturen zur Ausschreibung in den  "Volketswiler Nachrichten" werden auf dieser Internetseite veröffentlicht.